Make your own free website on Tripod.com
USB-Support und Linux Zurück zum Miniexpert
DateienKernelquellen
Da der USB-Support unter Linux momentan noch nicht ausgereift ist, muß man erst mal eine Änerung an einer Konfigurationsdatei vornehmen, damit man Zugriff auf die entsprechenden Kernel-Parameter erlangt. Zuerst in das Verzeichnis /usr/src/linux/arch/i386/ die Datei config.in editieren. In dieser Datei ist die Zeile "source drivers/usb/Config.in" hier das Kommentar-Zeichen entfernen und die USB-Optionen stehen im Kernel zur Verfügung. Nun hat man bei der Kernel-Konfiguration auch einen Punkt, der sich mit USB befasst. Um alles korrekt einzustellen muß man wissen, um welchen Controller-Typ es sich bei dem zu konfigurierenden Computer handelt (UHCI bzw. OHCI). Nachdem man den entsprechenden Controller-Typ ausgewählt hat, sollte man noch die entsprechenden Hardwarekomponenten auswählen, die man benutzen möchte. Nachdem der Kernel Compiliert wurde und man den Computer neu gestartet hat, kann man das USB-Gerät bei Laufendem Computer einfach mal einstecken und in der entsprechenden Log-Datei nachsehen, ob das Gerät korrekt erkannt wurde. Diese Log-Datei befindet sich meistens in /var/log und trägt den Namen messages.